Neue Produktfamilie besonders leistungsfähiger Bediengeräte

19. Oktober 2010

Vision²

TTControl, das auf hoch zuverlässige und flexible Steuerungssysteme und Bediengeräte für Arbeits- und Spezialfahrzeuge spezialisierte Joint-Venture der TTTech und Hydac International, bringt die ersten beiden Vertreter der neuen Vision-Produktfamilie auf den Markt. Diese intelligenten Monitore setzen hinsichtlich maximaler Auflösung, Programmierbarkeit mit CoDeSys® 3.x und Benutzerfreundlichkeit, etwa durch die Möglichkeit PDF®-Dokumente anzuzeigen, neue Maßstäbe.

Die modular gestalteten Monitore werden zunächst in zwei hoch robusten Hauptvarianten auf den Markt gebracht, einer großen 10,4-Zoll-Version mit Touchscreen und einer kleineren 7-Zoll-Version. Beiden gemeinsam ist eine besonders rasche Bootzeit, vom Kaltstart weg ist das Display in durchschnittlich 10 Sekunden betriebsbereit. Der Anwender profitiert von einem sehr schnellen Display mit hoher Auflösung bis hin zu HD. Das ermöglicht die Gestaltung sehr übersichtlicher Anzeigen, deren Ergonomie durch 3D-Effekte, dank entsprechender Hardware-Beschleunigung, noch gesteigert werden kann. Mit der eingebauten USB-Schnittstelle können Betriebsdaten ebenso einfach mitgenommen wie neue Applikationssoftware aufgespielt werden.

Innerhalb der neuen Plattform ist Skalierbarkeit gegeben. Elemente, die für ein VGA-Display entwickelt wurden, können problemlos etwa auf XGA-Auflösung hoch skaliert und damit weiter genutzt werden. Eine Picture-in-Picture-Funktion ermöglicht, das durch Software gesteuerte Einblenden eines Kamerabildes in das Cockpit. Die Größe des Fensters ist frei programmierbar und auch ein Overlay-Effekt ist möglich. Eine weitere Funktion erlaubt, Dokumente im weit verbreiteten PDF-Format nicht nur anzuzeigen, sondern sich auch frei darin zu „bewegen” und hinein und hinaus zoomen zu können. Die komfortable Programmierplattform CoDeSys 3.x, mit spezifischen Erweiterungen wie Transparenzeffekten, die standardmäßig mit der neuen Vision-Familie ausgeliefert wird, bietet Fahrzeugherstellern hinsichtlich Nutzbarkeit und Ergonomie großen Gestaltungsspielraum.

“Viele unserer Kunden wollen einen Ansprechpartner, wenn es um elektronische Steuerung und Bedienung geht. Nach dem kürzlich erfolgten Ausbau unseres Portfolios an Steuergeräten haben wir deshalb unser Augenmerk auf eine Stärkung des Angebots an Bediengeräten gerichtet. Durch die optimale Abstimmung der Bediengeräte auf die Steuergeräte profitieren die Fahrzeughersteller von verkürzter Entwicklungsdauer und vereinfachter Wartung”, sagt Marc Weissengruber, Geschäftsführer TTControl zum Launch der neuen Monitore. „Dabei bieten die Vision-Display-Controller so viel Rechenleistung, dass sie neben den Bedien- und Anzeigefunktionen auch Teile der Regelung oder die Rolle eines CAN-Gateways übernehmen können.” Neben zwei bis vier CAN-Anschlüssen und Ethernet zählt auch ein integriertes GPS-Modul oder GSM-Modem zur erweiterten Serienausstattung der Vision.