TTTech Aerospace bei NASA Artemis I-Mission an Bord

Der erfolgreiche Start von Artemis I ist der nächste Schritt für die Rückkehr zum Mond im Rahmen von NASA Artemis und Wegbereiter für bemannte Missionen bis zum Mars. Artemis I ist ein unbemannter Testflug der NASA Orion Raumkapsel um den Mond, gelauncht auf dem Space Launch System (SLS) der NASA, der leistungsstärksten Rakete, die bis jetzt gebaut wurde. TTTech Aerospace ist stolz darauf, mit seiner TTEthernet®-Lösung, die im Avioniksystem der Raumkapsel eingesetzt wird, an Bord von Orion zu sein.

An illustration of NASA’s Orion Artemis I spacecraft orbiting the Moon. Credit Lockheed Martin

Illustration der Orion Artemis I Raumkapsel der NASA im Mondorbit. Quelle Lockheed Martin

TTTech Aerospace arbeitet seit 2006 gemeinsam mit Honeywell (Anbieter von Avioniksystemen), Lockheed Martin (Hauptauftragnehmer der NASA für Orion) und der NASA an der Orion Raumkapsel. Der erste erfolgreiche Orion-Testflug, der Exploration Flight Test (EFT-1), fand im Jahr 2014 statt. Orion hat seitdem eine Reihe von Tests und Anpassungen in Vorbereitung auf den Start von Artemis I durchlaufen. Die Produkte von TTTech Aerospace werden auch im Europäischen Servicemodul (ESM) eingesetzt, das die Orion-Kapsel antreibt und Kraftstoff, Wasser, Sauerstoff und Stickstoff speichert. Bei diesem Projekt arbeitete TTTech Aerospace mit Airbus Defense & Space und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) zusammen.

Christian Fidi, preview image„Wir freuen uns sehr über den Start von Artemis I und sind stolz, mit an Bord zu sein. Wir arbeiten seit vielen Jahren eng mit unseren Partnern zusammen und liefern TTEthernet®-Produkte, die im Avioniksystem von Orion eingesetzt werden. Das Avionik-Backbone fungiert als „Nervensystem“ von Orion und verbindet alle Sensoren, Computer und Aktuatoren mit verschiedenen sicherheitskritischen und nicht sicherheitskritischen Funktionen. Die Nutzung eines einzigen Netzwerks ermöglicht es, Platz, Gewicht und Strom zu sparen und zeigt damit die Zukunft hochintegrierter Avioniksysteme auf“, erklärt Christian Fidi, Senior Vice President Business Unit Aerospace, TTTech.

Die NASA Orion-Raumkapsel wird von Lockheed Martin Space gebaut und ist auf die rauen Bedingungen im Weltraum ausgelegt. Sie schützt die Besatzung vor Strahlung und Hitze und versorgt sie mit äußerst zuverlässigen Funktionen wie Kommando-, Steuerungs- sowie Lebenserhaltungssystemen. All diese Funktionen müssen nahtlos zusammenwirken, um die Sicherheit der Besatzung während der gesamten Mission zu gewährleisten. TTEthernet® ermöglicht es, Systeme zu bauen, die sicherheitskritische und nicht-kritische Funktionen auf demselben physikalischen Medium integrieren. Dadurch können Verkabelungen und Strom eingespart werden, um das Gewicht des Raumfahrzeugs zu verringern. TTEthernet® basiert auf den offenen Standards IEEE 802, ARINC 664, SAE AS6802, sowie den kürzlich eingeführten ECSS-E-ST-50-16C Standards. Es ermöglicht die nahtlose Integration von Legacy-Ethernet-Geräten in dasselbe Netzwerk und die Wiederverwendung der breiten Palette an Ethernet-Testhardware und Tools. Dies unterstützt Kunden während des gesamten Lebenszyklus von Raumfahrzeugen und spart Kosten.

The Orion spacecraft during production. Credit Lockheed Martin

Die Orion Raumkapsel in der Produktionsphase. Quelle Lockheed Martin

Honeywell beliefert Lockheed Martin und seine Partner mit der Lenkung, Navigation und der Steuerungsplattform für Orion. TTTech Aerospace arbeitet seit vielen Jahren mit Honeywell zusammen und liefert die zentralen TTEthernet®-Bausteine, auf denen Honeywell seine leistungsstarke Avionik-Plattform für Orion aufgebaut hat.

Die TTEthernet®-Technologie wurde von TTTech Aerospace entwickelt und als offener SAE-Standard (SAE AS6802) in Zusammenarbeit mit der NASA und führenden Industriepartnern standardisiert. Die NASA, die ESA, die Canadian Space Agency (CSA) und die Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) haben TTEthernet® in den International Avionics System Interoperability Standards (IASIS) für Kommunikationsnetzwerke für Weltraummissionen im Jahr 2019 als Basis festgelegt, und TTEthernet® wurde daher für Artemis herangezogen. Es wird bereits in mehreren Raumfahrtprogrammen wie Orion, ESM, der Ariane 6 der ESA und dem Lunar Gateway der NASA sowie in anderen Trägerraketen und lunaren Anwendungen eingesetzt. TTEthernet® bietet Datenübertragungsraten, die bis zu 1.000 Mal schneller sind als solche, die in früheren bemannten Raumfahrzeugen genutzt wurden (Raten von bis zu 10/100/1000 Mbit/s). TTEthernet® ist ideal für gemischt-kritische Netzwerke und ermöglicht die nahtlose Integration und den zuverlässigen Datentransfer für kritische Echtzeitfunktionen wie Flugsteuerungs- und Lebenserhaltungssysteme sowie für Daten mit geringerer Priorität in einem einzigen physischen Netzwerk. Dies führt zu Einsparungen bei Raumbedarf, Gewicht und Leistung (SWaP) sowie bei den Kosten für Integration und Tests.

Nach Abschluss dieses ersten unbemannten Testflugs wird mit Artemis II ein Flugtest mit Besatzung erfolgen, wiederum mit dem Space Launch System der NASA, mit der Orion Raumkapsel und dem Europäischen Servicemodul ESM.

Weitere Informationen:
Artemis I – Feature
Artemis I – Überblick über die Mission (© NASA)
Artemis I – Übersicht über SLS, Orion, ESM
Video Artemis I: NASA plant Reisen über den Mond hinaus
NASA’s Orion Raumkapsel
ESA’s European Service Module (ESM)

TTTech Aerospace Artemis 1 Featured Image