TTControl bringt neue Produktfamilie von intelligenten und modularen I/O-Modulen auf den Markt

03. April 2013

TTControl, ein Joint-Venture der TTTech Computertechnik AG und HYDAC International GmbH, das Steuerungssysteme und intelligente Bediengeräte für mobile Arbeitsmaschinen und Spezialfahrzeuge entwickelt und vertreibt, bringt die neue HY-TTC 30X Produktfamilie von benutzerfreundlichen und intelligenten I/O-Modulen auf den Markt. Diese kostengünstigen I/O-Slave-Module basieren auf CANopen und sind effektive und modulare Lösungen für die Erweiterung von Ein- und Ausgängen in mobilen Anwendungen. Die Entwicklung erfolgt entsprechend den Anforderungen der EN ISO 13849. Die Module sind für verschiedene Kontrollaufgaben in Fahrzeugen geeignet und dienen als Slave-Einheiten in einem CAN-basierten Netzwerk.

Die intelligenten I/O-Slave-Module der HY-TTC 30X Serie werden in Kombination mit einem Master-Steuergerät eingesetzt, von dem aus auch die I/Os des Slaves kontrolliert werden. Das Master-Steuergerät kann räumlich getrennt vom Slave-Modul montiert werden und kommuniziert mit dem Slave-Modul über ein standardisiertes CANopen-Protokoll. Diese verteilte elektronische Netzwerkarchitektur reduziert die Verkabelung und schafft ein ökonomischeres Design.

Die HY-TTC 30X Familie besteht aus vier verschiedenen Varianten, welche unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Je nach Ausführung sind diese auf die Ansteuerung von Proportionalventilen oder digitalen/analogen Ein- und Ausgängen fokussiert. Die Varianten ermöglichen die Zusammensetzung eines komplett individuellen Sets an I/Os. Ein anderer Einsatzbereich für diese Module ist die Kontrolle von Zusatzprodukten, die nicht standardmäßig vorhanden sind. Das erlaubt ein Weglassen des Moduls in Fahrzeugausführungen mit geringer Ausstattung, um so die Systemkosten zu reduzieren.
“Wir freuen uns, die neue TTControl Produktfamilie an intelligenten und modularen I/O-Modulen für alle Kontrollaufgaben in Fahrzeugen vorzustellen. Unsere Kunden profitieren von Kostenreduktion durch verringerten Verkabelungsaufwand, sowie durch schnellere und einfachere Integration durch ein standardisiertes Protokoll. Diese neue Familie an I/O-Modulen gewährleistet zudem ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis, da aufgrund der Möglichkeit des modularen Einsatzes der Slave-Module überflüssige I/Os nicht benötigt werden,” erklärt Roberto Ferrari, Director Services and Operations bei TTControl.

Alle Module werden von einem kompakten Aluminiumdruckgussgehäuse geschützt, das besonders für raue Arbeitsbedingungen geeignet ist. Sie verfügen außerdem über eine große Anzahl an konfigurierbaren Ein- und Ausgängen und bieten lokale Stromregelung für ihre PWM-Ausgänge. Alle I/O-Slave-Module werden mit betriebsbereiter Software und einem Elektronikdatenblatt (EDS-Datei) geliefert. Wenn das Master-Modul in CODESYS® programmiert ist, kann die EDS-Datei einfach in die CODESYS Entwicklungsumgebung importiert werden. Das macht das Setup benutzerfreundlich und spart Entwicklungszeit.

TTControl hat umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von intelligenten und modularen I/O-Modulen, die den rauen Bedingungen von mobilen Arbeitsmaschinen und Spezialfahrzeugen gerecht werden. TTControls Lösungen werden unter anderem in LADOGs Kommunalfahrzeugen, Casagrandes mobilen Bohrmaschinen, BLUELIFTs Hebebühnen und Prinoths Pistenraupen eingesetzt. Die HY-TTC 30X Produktfamilie wird bei der bauma Fachmesse 2013, die vom 15. bis 21. April in München stattfindet, vorgestellt werden (TTControl Stand Nr. 529, HYDAC Stand Nr. 439/534).