Eaton entwickelt nächste Generation elektronischer Ventilsysteme in enger Zusammenarbeit mit TTTech

29. April 2008

TTTech, der führende Lösungsanbieter für zeitgesteuerte Computersysteme, und Eaton Hydraulics haben die Entwicklung der neuen Eaton Ultronics ZTS16 Hydraulikventilblöcke abgeschlossen. Die überlegene Leistung und Zuverlässigkeit der Systeme sowie die fortschrittlichen Kommunikationsschnittstellen vereinfachen ihre Anwendung und erhöhen die Produktivität.

Um seinen Kunden eine reibungslose und schnellere Regelung der Ultronics-Ventilsysteme zu bieten, hat sich Eaton Hydraulics zur Zusammenarbeit mit TTTech Computertechnik AG entschlossen. Zusammen mit TTTech, einem Spezialisten für integrierte Steuerungssysteme, wurde ein innovatives Kommunikationssystem für bis zu 15 individuell steuerbare Proportionalventile entwickelt. Das System wird die Entwicklung neuer Funktionalitäten insbesondere in Land- und Baumaschinen aber auch in Geräten für den Materialtransport ermöglichen.

„Die Zusammenarbeit mit TTTech erlaubte uns, die Entwicklung dieses innovativen Kommunikationssystems zu vereinfachen,” sagt Tony Welter, Produktmanager bei Eaton für Hydraulikventile in mobilen Anwendungen. „Die besonderen Vorteile wie höhere Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit ebnen den Weg für neuartige Funktionalitäten.”

Die erforderliche Datenrate von 1 MBit/s im internen Datenbus des Systems konnte mit herkömmlichen Kommunikationssystemen nicht erreicht werden. Das deterministische Design auf Basis der zeitgesteuerten Technologie von TTTech bietet die dafür notwendige Leistung zu einem attraktiven Preis. Die von TTTech entwickelte Softwareumgebung ermöglichte Eaton bei der Entwicklung der Regelschleifen einen modellbasierten Ansatz zu verfolgen und gleichzeitig die Vorteile eines in C kodierten, extrem leistungsfähigen Softwarerahmens zu nutzen.