TTTech liefert Prüfstand für verteilte IMA mit TTEthernet an Sikorsky Aircraft

14. Juni 2010

TTTech, der führende Anbieter für zuverlässige Netzwerklösungen basierend auf zeitgesteuerten Technologien, hat einen Prüfstand für verteilte Integrierte Modulare Avionik (IMA) an Sikorsky Aircraft Corporation, eine Tochtergesellschaft der United Technologies Corp., geliefert. Verteilte IMA Architekturen mit TTEthernet-Protokoll schließen die Lücke zwischen zentralisierten und verteilten Architekturen. So lassen sich Systemkomplexität und Lebenszykluskosten für hoch entwickelte elektronische Systeme erheblich reduzieren.

Distributed IMA Systems

Sikorsky Aircraft arbeitet an einer Studie für die nächste Generation eines modularen und skalierbaren integrierten Vehicle Management Systems. Im Gegensatz zu bestehenden IMA-Systemen können Echtzeit-Applikationen und Audio/Video-Anwendungen im selben Netzwerk eingesetzt werden. Dieser Prüfstand zeigt den innovativen Ansatz zur Integration eines zeitgesteuerten Netzwerks mit ARINC 653 RTOS.

Für die Integration von verteilten Funktionen hat Sikorsky TTEthernet (SAE AS6802 Time-Triggered Ethernet) als ein deterministisches, fehlertolerantes 1 Gbit/s Netzwerk gewählt. Die Endsysteme basieren auf der bewährten VxWorks 653 Plattform von Wind River. TTEthernet und die Middleware für das VxWorks 653 Betriebssystem ermöglichen die zeitliche Koordination innerhalb des gesamten Netzwerkes. Dadurch kann das System als fehlertoleranter, verteilter Computer in harter Echtzeit funktionieren. Der gewählte Integrationsansatz für TTEthernet und der VxWorks 653 Plattform bedarf keiner Modifikation der vorhandenen ARINC 653 Anwendung.

“Diese Art von verteilter IMA beseitigt Konflikte bei der flexiblen Integration von kritischen und nicht-kritischen Funktionen in verteilten Systemen”, erläutert Bill Kinahan, Software System Technical Fellow bei Sikorsky Aircraft. “So haben wir die Möglichkeit unser integriertes System zu optimieren.”

Die nahtlose Integration von TTTech’s TTEthernet und Wind River’s VxWorks 653 ist wesentlich für den Betrieb und die Integration von verteilten Systemen und Plattformen in Luftfahrtsystemen. Das Zusammenspiel der partitionierten VxWorks 653 Plattform und partitionierter zeitgesteuerter Ethernet-Kommunikation, unter der Nutzung von COTS-Technologie, ermöglicht einen neuen Systems-of-Systems Integrationsansatz,” erklärt Chip Downing, Direktor bei Wind River im Bereich Aerospace und Defense. “Wir erwarten, dass die verteilte IMA eine neue Generation von integrierten Architekturen vereinfacht.”
“Zeitgesteuerte Technologien ermöglichen mit der Nutzung von COTS-Komponenten das Design von kritischen Systemen,” erklärt Kurt Doppelbauer, Vice President Sales and Chief Sales Officer bei TTTech North America. “Wir freuen uns, Sikorsky Aircraft mit erstklassigen Standardprodukten zu unterstützen.”