TTTech erhält Technologiepreis für TTP

25. April 2005

Der „2005 Frost & Sullivan Technology Innovation Award“ für Kommunikations-technologien in Luftfahrt und Verteidigung wurde an TTTech Computertechnik AG für den innovativen Datenbus zur Kommunikation in Flugzeuganwendungen – das zeitgesteuerte Protokoll (Time-Triggered Protocol, TTP) – verliehen. TTP hat aufgrund seiner hocheffizienten Kommunikationsarchitektur das Potenzial, die Herstellungskosten und Betriebskosten von Flugzeugen sowie letztendlich die Kosten des Luftfahrtverkehrs zu senken.

Gegenwärtig ist die Luftfahrtindustrie enormem Druck ausgesetzt, die Kosten bei gleichzeitiger Erhöhung der Leistungsfähigkeit und der Funktionalität dramatisch zu senken. Zusätzlich erhöht sich die Systemkomplexität kontinuierlich, da die Flugzeughersteller verstärkt elektromechanische Systeme integrieren und neue Funktionalitäten entwickeln. Dies wiederum führt zur vermehrten Nachfrage nach einem robusten Datenbus.

„TTP ist ein revolutionärer Datenbus mit modularer Architektur auf Basis eines statischen Kommunikationsablaufplanes. Damit lässt sich sowohl Fehlertoleranz als auch Fehlerisolierung erreichen“, erklärt Vijay Shankar Murthy, Research Analyst bei Frost & Sullivan. „Aufgrund der Verfügbarkeit des Kommunikationsablaufplanes für alle Subsysteme ist die Implementierung der Applikationsaufgaben durch den Ablaufplan vorherbestimmt und unabhängig von Ereignissen wie Interrupts, Timeouts und Semaphoren. Daraus ergibt sich eine Verringerung der Komplexität, die durch die ständig steigende Anzahl von Funktionen in ereignisgesteuerten Systemen verursacht wird.“

TTP bedeutet einen wesentlichen technologischen Fortschritt gegenüber dem derzeitigen, nicht-modularen, langsameren und unidirektionalen ARINC 429-Datenbus. Dank der Modularität von TTP kann jedes Subsystem parallel zusammengesetzt werden, wodurch sich die Markteinführung erheblich verkürzt. Zusätzliche Designvorteile umfassen weniger Verkabelung von Flugzeugsystemen und geringere Kosten infolge der Wiederverwendbarkeit von Komponenten.

„Wir sind stolz auf die Verleihung des Technology Innovation Awards durch Frost & Sullivan“, erklärt Stefan Poledna, CEO bei TTTech Computertechnik AG. „Damit bestätigt Frost & Sullivan den Reifegrad und die Bedeutung des TTP-Datenbuses sowie das enorme Potenzial, das diese Technologie für den Einsatz in der Serienproduktion und die Einführung neuer Funktionen in Flugzeuganwendungen hat.“

TTP wird in der Luftfahrtindustrie in einer Reihe von Applikationen eingesetzt. Honeywell verwendet TTP für das F110 FADEC System von General Electric in der Lockheed Martin F-16 und für das F124 FADEC System in der Aermacchi M-346. Das TTP-basierende APEX integrierte Cockpit von Honeywell kommt in den einmotorigen Propellerflugzeugen GROB Ranger G 160, EXTRA EA-500 und IBIS Ae270 sowie in weiteren Flugzeugmodellen zum Einsatz. Nord-Micro entschied sich für den Einsatz von TTP im Kabinendrucksystem des Airbus A380. Zusätzlich ist TTP ein führender Kandidat für die Flugzeug- und Raumfahrtanwendungen der nächsten Generation.

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan wurde 1961 als weltweites Beratungsunternehmen gegründet und steigert die Wertschöpfung seiner Kunden durch innovative Wachstumsstrategien. Die Grundlage dieses Ansatzes ist unsere Serviceplattform für Kundenwachstum, die unsere Kunden mit Industrieforschung, Marketingstrategien, Beratung und Training beim Wachstum ihrer Unternehmen unterstützen. Ein wesentlicher Vorteil, den Frost & Sullivan seinen Kunden bietet, ist die weltweite Perspektive auf Industrien, Märkten, Technologien, Ökonometrie und Demographie. Frost & Sullivan zählt führende Unternehmen, Firmen und Investoren zu seinen Kunden und hat sich zu einem weltweit führenden Beratungsunternehmen entwickelt.

Weitere Informationen zu Frost & Sullivan erhalten Sie unter www.frost.com.

Janina Hillgrub
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstraße 9
D-60487 Frankfurt/Main, Deutschland
Tel.: +49 (0) 69 770 33 11
Fax: +49 (0) 69 23 45 66
E-mail: janina.hillgrub@frost.com