NASA und TTTech kooperieren bei Netzwerkstandardisierung

14. April 2009

Die NASA und TTTech, der führende Anbieter für zuverlässige zeitgesteuerte Netzwerklösungen, haben ein „Space Act Agreement” unterzeichnet. Ziel dieser Partnerschaft ist, die NASA bei der Entwicklung hoch zuverlässiger, integrierter embedded Systeme zu unterstützen. Das Abkommen ist Teil der Strategie der NASA, durch Kooperationen mit dem privaten Sektor Innovationen anzuregen und die Erforschung des Weltraums voranzutreiben.

Die Zusammenarbeit zwischen NASA und TTTech wird zu einem offenen Ethernet-basierten Standard führen, der sich für den Einsatz in den zukünftigen Raumfahrtprogrammen und
-systemen der NASA eignet. TTTech hat mit TTEthernet eine neue Netzwerktechnologie entwickelt, welche die kommerziell verfügbaren Ethernet-Lösungen mit den zeitgesteuerten Mechanismen von TTTech verbindet.

Kommerziell verfügbare Produkte, Technologien und Standards wie TTEthernet tragen dazu bei, die Investitionen in die Systementwicklung zu schützen und die Ausgaben für kapitalintensive Programme mit sehr langen Lebenszyklen zu verringern. Der Schwerpunkt von TTEthernet liegt auf kritischen, sicheren und zuverlässigen Applikationen in einer Reihe von Industrien u.a. Luftfahrt-, Raumfahrt und Verteidigungsapplikationen. Die Skalierbarkeit von TTEthernet erlaubt den Einsatz in massentauglichen, branchenübergreifenden Applikationen wie Telekommunikation-, Automobil- und Medizinelektronik, die von den fortschrittlichen Validierungs- und Verifikationsprozessen der Luftfahrtapplikationen profitieren.

“Wir freuen uns, das volle Potenzial von TTEthernet ausschöpfen zu können. Diese technische Neuentwicklung bietet uns einen Datenbus für Avioniksysteme mit hoher Bandbreite, der den Einsatz zukünftiger Technologien über die gesamte Dauer des Constellation-Programms ermöglicht”, erklärt Thomas W. Rathjen, Programmleiter für Orion und Ares I-X, Abteilung Systeme Constellation, Geschäftsleitung Erkundungssysteme.

“Es erfüllt uns mit Stolz, von der NASA als Technologiepartner für den Einsatz moderner Ethernet-basierter Systemintegrationstechnologien ausgewählt worden zu sein”, sagt Georg Kopetz, Geschäftsführer bei TTTech. “Wir freuen uns über diese einzigartige Gelegenheit, mit der NASA im Rahmen eines Space Act Agreement zusammenarbeiten zu können.”

TTEthernet stellt eine Reihe zeitgesteuerter Mechanismen auf Grundlage des Ethernet-Standards IEEE802.3 bereit. Damit lassen sich synchrone, hoch zuverlässige Systeme so vernetzen, dass auch Mehrfachfehler toleriert werden können. TTEthernet erlaubt den gemeinsamen Betrieb streng partitionierter Multimediaströme, wichtiger Steuerungsdaten und standardisierter LAN-Nachrichten in einem einzigen Netzwerk ohne gegenseitige Blockierung und Beeinflussung. Auf diese Weise können viele Funktionen unterschiedlicher Kritikalität in komplexen Ethernet-basierten Netzwerken bewältigt und die vorhandenen Beschränkungen der Ethernet-Technologie für die Entwicklung moderner integrierter Systeme wirksam verhindert werden.