firstVentury und Audi stärken TTTech für die internationale Expansion

07. Dezember 2006

TTTech Computertechnik AG („TTTech“), der führende Anbieter von Produkten im Bereich der zeitgesteuerten Technologie, gibt eine weitere Stärkung des Unternehmens für die laufende internationale Expansion bekannt. Die in Europa und den USA agierende Finanzierungsgruppe firstVentury engagiert sich mit einem Investment von 20 Millionen Euro. Zusätzlich erwirbt der führende Automobilkonzern AUDI AG eine Minderheitsbeteiligung am europäischen Wachstumsunternehmen.
Zur weiteren Stärkung des Unternehmens für die internationale Expansion konnte das Wiener High-Tech-Unternehmen TTTech mit firstVentury und Audi weitere prominente Aktionäre gewinnen. Mit dem 20 Millionen Euro (entspricht ungefähr 25 Millionen US Dollar) Investment unter Führung von firstVentury wird die Eigenkapitalposition der TTTech entscheidend ausgebaut. Dies ermöglicht in Verbindung mit den bereits gewonnenen langfristigen Serienprojekten ein besonders hohes Wachstumspotential.
Zu dem strategischen Finanzinvestment tritt zusätzlich eine Aktienbeteiligung der AUDI AG. Audi ist einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter im Segment der Premium-Automobile und zählt bereits seit 2001 zu den wichtigsten Kunden der TTTech. Die Mehrheit der Anteile am Unternehmen verbleibt weiterhin bei den bestehenden TTTech-Aktionären.

„Mit diesem wichtigen Expansionsschritt haben wir eine solide Basis für die kontinuierliche Entwicklung vom Technologie- zum Marktführer gelegt“, sagt Georg Kopetz, Gründer und Vorstand der TTTech. „Wie SAP hat TTTech das Potenzial ein europäisches Wachstumsunternehmen von erstem Rang mit weltweiter Wirkung zu werden. Wir freuen uns gemeinsam mit den bestehenden Aktionären und Audi, das Unternehmen TTTech auf diesem Weg der weiteren internationalen Expansion zu unterstützen“, betont Niall Davis, Partner von firstVentury.

Die von TTTech mitentwickelte zeitgesteuerte Technologie (Time-Triggered Technology) verbessert das Zusammenspiel und erhöht die Zuverlässigkeit von Elektroniknetzwerken in industriellen Anwendungen. Dazu zählen Lenk- und Bremssysteme in Flugzeugen und Automobilen. Diese als „networked embedded systems“ bezeichneten Steuerungen gehören zu den am schnellsten wachsenden Märkten in der Informationstechnologie.
Schon heute werden die zeitgesteuerten Produkte von TTTech von Marktführern in der Automobil-, Flugzeug- und Spezialfahrzeugindustrie in Serienprojekten in Europa und in den USA erfolgreich eingesetzt. Zusätzlich ermöglicht die als Plattformtechnologie erprobte und zertifizierbare Zeitsteuerung innovative Lösungsansätze in der Medizin- und Energietechnik sowie im Bereich der Industriesteuerungen.

Einer der Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche und profitable Entwicklung der TTTech von einem spin-off der Technischen Universität Wien im Jahr 1998 zum anerkannten globalen Technologieführer ist die enge Zusammenarbeit mit hoch innovativen, dynamischen und global agierenden Industrieunternehmen. Die Konzentration auf verschiedene und voneinander unabhängige Industriesparten sichert dem Unternehmen ein besonders hohes Innovationspotential.